Gratis Versand ab 29 EURO*

0

Dein Warenkorb ist leer

Schrumpffolie selbst bemalen

Schrumpffolie selbst bemalen

Schrumpffolie? Noch nie gehört… Zum Basteln? Echt jetzt? Na, dann her damit!

Meine ersten Gedanken waren von Neugier geprägt. Ein bisschen Google, ein bisschen Pinterest… ich war Feuer und Flamme! Man druckt etwas auf diese Folie, dann schneidet man es passend zurecht und dann geht es in den vorgeheizten Ofen. Bei rund 160 Grad verringert sich die Form des Bastelstücks zirka um die Hälfte. Die einst dünne, biegsame Folie schmilzt zu einer festen, stabilen und bedeutend dickeren Form zusammen. Allerlei Formvariationen sind möglich. Wer keinen Drucker hat – so wie ich – der zeichnet einfach auf die Folie. Klingt doch ganz leicht. Also los!

Du brauchst:

… Schrumpffolie von SKULLPAPER
… farbige Stifte (ich habe Fineliner benutzt)
… einen Tintenstrahldrucker (wenn du das Motiv ausdrucken willst)
… deine Motividee
und einen Ofen, zum Erhitzen der Schrumpffolie

Was sollte nun also mein erstes Projekt werden? Anhänger, Ketten, Ohrringe, sogar Ringe konnte man mit ein bisschen Geschick mit der Schrumpffolie anfertigen. Es traf sich, dass meine kleine Cousine Geburtstag feiern würde – mit süßen 13 noch empfänglich für Schnickschnack aller Art. So vergaß ich meinen Grundsatz, nur Nützliches zu fertigen und überlegte mir einen personalisierten Anhänger. Für den Anfang zum Üben dachte ich, erstmal was vergleichsweise Simples.
Wie bereits erwähnt, war ich druckerlos. Also würde ich selbst künstlerisch aktiv werden müssen. Ich zeichnete also mit Fineliner ein paar niedliche Tiere auf die Folie und schnitt sie akkurat mit der Schere aus.

 

Schrumpffolie_selbst_bemalen
Schrumpffolie_Stabilo
Schrumpffolie_selbst_bemalen_zuschneiden

 

Danach wurde es spannend:
Ofen vorheizen und rein mit der Schrumpffolie. So schnell konnte man gar nicht gucken.. bups, zog sich die Folie unkoordiniert zusammen, so dass man Angst haben musste, dass das Kunstwerk zerstört sei. Aber je unkoordinierter die Folie an einer Stelle begann, sich zusammen zu ziehen, desto kontrollierter machte sie an den verbliebenen Stellen weiter, bis sie gleichmäßig zusammengeschrumpft war. Dies passierte alles binnen Sekunden. Auch die ehemals großen Löcher, die ich zuvor einfach gelocht hatte und die zur Befestigung eines Schlüsselrings gedacht waren, waren zu kleinen, stabilen Vertiefungen zusammengeschmolzen. „Toll!“ dachte ich.

 

Schrumpffolie_selbst_bemalen_schrumpfen

 

Ein bisschen Übung und Erfahrung bedarf es dann doch, stellte ich fest: wer die Folie ein paar Sekunden zu lang im Ofen lässt, riskiert dass sich das eigene Kunstwerk nicht mehr in die richtige Form biegen lässt. Für einen akkurat flachen Anhänger zum Beispiel, sollte man die Schrumpffolie direkt nach dem Zusammenschrumpfen aus dem Ofen nehmen und plattdrücken (ich habe einen Bratenheber verwendet). Auch geht der Schrumpfprozess an sich erheblich schneller vonstatten, als auf der Verpackung angegeben. Aufmerksamkeit ist gefragt, denn das Zeitfenster ist doch kleiner als gedacht. Wer aber nach dem dritten oder vierten Probestück ein bisschen Routine entwickelt hat, wird schnell übersprudeln mit neuen Ideen.

 

	Schrumpffolie_selbst_bemalen_DIY_Anhaenger

 

Ich, für meinen Teil, bin ganz begeistert und habe mir schon weitere Projekte (keinen Schnickschnack) überlegt. Also: unbedingt ausprobieren und selbst kreativ werden!

 


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Weitere Blogartikel

BLACKLINER – EIN ABSOLUTES MUSTHAVE FÜR´S LETTERING
BLACKLINER – EIN ABSOLUTES MUSTHAVE FÜR´S LETTERING

Handlettering mit verschiedensten Strichstärken
ROLLSCHNEIDER ALS DIY HELFERLEIN
ROLLSCHNEIDER ALS DIY HELFERLEIN

Schere oder Rollschneider? Hier gehen die Meinungen bei den HandmadeKünstlern oft auseinander
ANZIEHPUPPE – BASTELN MIT MAGNETFOLIE
ANZIEHPUPPE – BASTELN MIT MAGNETFOLIE

Eine selbstgemachte Anziehpuppe auf Magnetfolie mit deinem Motiv