Gratis Versand ab 29 EURO*

0

Dein Warenkorb ist leer

DIY Tattoo – WM-Fieber

DIY Tattoo – WM-Fieber

Das erste Staatsexamen ist geschafft und ich hatte endlich wieder Zeit, mich meiner kreativen Seite zu widmen. Also habe ich mich direkt an die Arbeit gemacht und mit den DIY Produkten von SKULLPAPER tolle Fanartikel für die Fußball WM gestaltet. Es darf ruhig jeder sehen, dass ich ein Fan unserer deutschen Fußballmannschaft bin. Leider ist die deutsche Mannschaft früh ausgeschieden, aber nach der WM ist vor der EM!

 

DIY_WM_Fieber_Deutschland

 

Schon öfter habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir ein Tattoo stechen zu lassen. Aber die große Frage welches Motiv: einen Anker, als Zeichen für eine treue Seele? Einen schönen Spruch, jedoch meist aus der aktuellen Gefühlslage und Laune heraus? Oder doch lieber ein florales Ornament oder eine kleine Zuckerbiene? Eine Entscheidung, mit der ich mir 100 Prozent sicher sein muss, schließlich würde ich dieses Tattoo mein Leben lang tragen. Eine Entscheidung, die ich bis heute nicht treffen konnte oder vielleicht auch nicht wollte. Eine Entscheidung, die ich Dank der DIY Tattoo Transferfolie von SKULLPAPER auch gar nicht mehr treffen muss: heute trage ich eine Biene, morgen ein Muster der Maori und nächste Woche ein schönes Zitat, vielleicht. Wie das funktioniert? Ganz einfach.

 

Du brauchst:

… Tattoo-Transferfolie von SKULLPAPER 
… einen Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker
… ein Lineal oder Rakel
… eine Schere
und ein schönes Motiv

Ich habe passend zur FußballWM mit Hilfe von Paint und vor allem der Hilfe meines Freundes einige schöne Motive in die Farben der Deutschlandflagge gebracht: für mich eine kleine Zuckerbiene, für meine Mama eine Zimtblüte und für den Rest der Truppe Fußbälle, Flaggen und und und.

Biene     Blume Deutschland

Ein gute Freundin hat von ihrem Bub eine eigene Ananas kreiert bekommen. Auch diese erstrahlt zur Zeit in schwarz-rot-gold!

Ananas Deutschland

Aber wie kommen diese tollen Motive nun auf deine Haut?

Als erstes druckst du deine Motive auf ein weißes Tattootransferpapier. Achte hier darauf, dass du deine Motive horizontal spiegelst. Das ist vor allem dann von Bedeutung, wenn dein Motiv einen Schriftzug enthält. Lege immer nur ein einzelnes Blatt in den Druckereinzug, wähle in den Druckereinstellungen „optimale Fotoqualität“ und „Normalpapier“ aus und klicke den Druckerbutton. Den fertigen Druck solltest du ein bis zwei Minuten trocknen lassen.

 

 

DIY_Tattoo_SKULLPAPER

 

Als nächstes brauchst du die transparente Folie. Lege dein bedrucktes Tattootransferpapier mit dem Druck nach oben auf einen festen Untergrund. Entferne die transparente Tattoofolie vorsichtig vom gelben Trägerpapier.

 

DIY_Tattoo_Folie

 

Versuche nun die Folie auf deinen Druck aufzukleben. Beginne hier an einer Seite und arbeite dich zur anderen Seite durch. Dieser Vorgang braucht ein bisschen Geduld, aber das Ergebnis ist es allemal wert und gar nicht so schwer, wie es sich anhört.

 

DIY_Tattoo_Folie_aufkleben
DIY_Tattoo_temporar

 

Ein Lineal kann dir dabei helfen, die Folie gleichmäßig auf das Tattootransferpapier zu kleben. Hast du die Folie komplett auf dein bedrucktes Tattootransferpapier übertragen, streiche noch einmal wirklich fest darüber, so dass die Klebefolie fest auf dem Papier klebt. So kann sich die Beschichtung der Klebefolie auf dein Motiv übertragen. Falls sich während des Aufklebens kleine Bläschen bilden, nimm noch einmal das Lineal und streiche die Luftblasen vorsichtig raus.

 

DIY_Tattoo_rakeln.jpg

 

Nun kannst du deine Motive ausschneiden. Hier eignet sich eine ganz einfache Papierschere. Um das Druckbild solltest du einen schmalen Rand stehen lassen. Hier reichen 2-3 Millimeter.

 

DIY_Tattoo_ausschneiden.jpg

 

Nun ziehst du die transparente Folie langsam von deinem Tattoo-Motiv ab. Achte darauf, dass du dein Motiv nicht berührst.

 

DIY_Tattoo_abziehen

 

Jetzt folgt der eigentlich schmerzhafte Teil des Tätowierens – das Motiv wird auf die Haut übertragen. Mit der DIY Tattoofolie ist dieser Vorgang natürlich absolut schmerzfrei. Suche dir eine passende Stelle an deinem Körper aus, reinige diese und trockne sie gut ab. Positioniere dein Motiv und drücke es mit einem feuchten Schwamm mindestens 10 Sekunden fest auf deine Haut. Die weiße Rückseite deines DIY Motivs muss vollständig feucht sein.

 

DIY_Tattoo_Unterarm
DIY_Tattoo_nass_Wasser
DIY_Tattoo_Schutzfolie_abziehen

 

Danach kannst du die weiße Papierrückseite vorsichtig von deiner Haut abziehen. Solltest du merken, dass sich dein Motiv noch nicht ganz von dem Papier gelöst hat, gehe einfach noch einmal mit dem feuchten Schwamm drüber. Zum Schluss lässt du dein Motiv an der Luft trocknen und *tadaaa* schwuppdiwupps hast du dein eigenes DIY Tattoo.

 

Die wichtigsten Hinweise zur Verwendung der Tattoo-Transferfolie beantworten wir in unseren FAQs

DIY_Tattoo_WM_Tattoo
DIY_Tattoo_Flagge
DIY_Tattoo_Tattoofolie_selbstgemacht

 

Du hast keine Lust mehr auf dein Tattoo oder es sieht nicht mehr hübsch aus? Auch kein Problem, nimm einfach etwas Seife und einen Schwamm und wische dein Tattoo ab. … deine Haut ist so, als wäre nie etwas gewesen!

Und weil die DIY Produkte von SKULLPAPER so viel Spaß machen, habe ich gemeinsam mit ein paar Freunden noch eine Ladung WM FanShirts gestaltet.

 

DIY_Transferfolie_WM_Deutschland
DIY_TShirtfolie_Bugelfolie

 

Wie die Textiltransferfolie verarbeitet wird und das Motiv auf dein Textil kommt, kannst du in den vorhergehenden Blogbeiträgen von mir oder in den beiliegenden Anleitungen nachlesen.

Für die kleine Nichte und den frisch geborenen Neffen in Spe haben wir auch ein geniales WM Outfit gemacht.

 

DIY_WM_Babybody_Fussball

 

Der kleine Mann hat einen Strampler mit einem süßen FußballWindelPopo bekommen und für die Dame gab es ein Shirt mit meiner Zuckerbiene umringt von Fußbällen.

 

DIY_Oberteil_TShirt_Biene

 

Mein HerzBub mag es eher schlicht. Er hat sich ein dunkles Shirt mit je einer Deutschlandflagge an den Ärmeln bedruckt. Hierfür hat er die DIY Transferfolie für dunkle Stoffe genutzt.

  

 

In diesem Sinne „PROST“ … auch wenn unsere FußballJungs diese WM nicht überzeugen konnten – ich bin ein Fan! Auf geht’s Deutschland!

 

DIY_TShirtTransferfolie_WM_handgemacht

 

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich ein riesen Fan von den DIY Produkten von SKULLPAPER bin? Es lassen sich so leicht kreative und vor allem individuelle Ideen und Wünsche umsetzen. Es macht einfach Spaß und die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Jetzt bist du an der Reihe! Lass deiner Kreativität freien Lauf und wenn du möchtest, zeige mir deine Ergebnisse auf Instagram unter dem Hashtag #meinDIYskullpaper

Viel Spaß beim Kreativsein!

Carolin Nahstoll

Ich bin Carolin, 27 Jahre alt und angehende Grundschullehrerin. Am liebsten beschäftige ich mich mit DIY-Projekten, die ich auch mit meinen Kids in der Schule verwirklichen kann. Zum Basteln benutze ich oft alte Zeitschriften und Kataloge, Verpackungsmaterialien und gebrauchte Textilien – so lassen sich ganz individuelle Geschenke gestalten, die man nicht einfach so im Laden kaufen kann.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Weitere Blogartikel

BLACKLINER – EIN ABSOLUTES MUSTHAVE FÜR´S LETTERING
BLACKLINER – EIN ABSOLUTES MUSTHAVE FÜR´S LETTERING

Handlettering mit verschiedensten Strichstärken
ROLLSCHNEIDER ALS DIY HELFERLEIN
ROLLSCHNEIDER ALS DIY HELFERLEIN

Schere oder Rollschneider? Hier gehen die Meinungen bei den HandmadeKünstlern oft auseinander
ANZIEHPUPPE – BASTELN MIT MAGNETFOLIE
ANZIEHPUPPE – BASTELN MIT MAGNETFOLIE

Eine selbstgemachte Anziehpuppe auf Magnetfolie mit deinem Motiv